Paolo Pellegrin. Eine Anthologie

Tage
Di Mi Do Fr Sa So
Verfügbarkeit
01/10/2020 - 31/01/2021
Öffnungszeiten
10:00 - 16:00

Jetzt kaufen!
Eine anthologische Ausstellung des bekannten Fotografen Paolo PellegrinNach drei Jahren Arbeit am Archiv entsteht 2018 eine anthologische Ausstellung von Paolo Pellegrin, einem bekannten Fotografen der historischen Agentur Magnum Photos. Gewinner zahlreicher internationaler Preise, mit Ausstellungen, die in den Jahren sein Wachstum als Autor gezeichnet haben, finden wir ihn nun in den Kunstsälen des Königsschlosses Venaria in einer umfassenden Ausstellung. 

Zwischen Dunkel und Licht führen uns die über 200 Fotografien von den bewaffneten Konflikten, die die Welt zerstören, zum Klimanotstand,  bei dem die Natur die Hauptrolle spielt, und wir mit ihr. Aber auch zwischen den Wänden seines Ateliers , das bei jeder nächsten Etappe der Ausstellung “neu überarbeitet” wird, um dem Beobachter den Eintritt in die Welt des Autors zu gestatten und die Entscheidungen, die Intuitionen, die Dringlichkeiten eines unaufhaltsamen und alles verschlingenden Blickes mit einer stärkeren Intensität zu ergründen.

Projekt von Germano Celant, unter der Leitung von Annalisa D'Angelo für die Reggia di Venaria.

Paolo Pellegrin ist 1964 in Rom geboren. Nach dem Architekturstudium  hat sich sein Interesse auf die Fotografie konzentriert. Nach zehn Jahren bei der Agence Vu tritt er 2001 der Magnum Photos als Nominee bei und wird 2005 zu einem vollwertigen Mitglied.
Er hat für zehn Jahre auf Vertragsbasis mit “Newsweek” gearbeitet. In seiner Karriere hat er zahlreiche internationale Anerkennungen erhalten, darunter den Robert Capa Gold Medal Award. 2006 wird ihm der W. Eugene Smith Grant in Humanistic Photography anerkannt.
Seine Fotos wurden in zahlreichen Museen und Galerien ausgestellt, darunter: die Maison Européenne de La Photographie, die Rencontres d'Arles, das San Francisco Museum of Modern Art, die Corcoran Gallery of Art, das MAXXI von Rom, die Aperture Foundation Gallery, das Foam Fotografiemuseum Amsterdam, und die Deichtorhallen in Hamburg.
Er lebt in London.